Obedience

Obedience heißt übersetzt "Gehorsam". Und somit ist das eigentlich nichts Neues, denn auch bei uns in Deutschland wird viel (Gutes und auch weniger Gutes) an unserem Gehorsam getan – aber ...  Obedience gestaltet sich wesentlich vielseitiger als das „übliche“ Gehorsamstraining auf den meisten Hundeplätzen.

So werden neben den „Grundübungen“ wie z.B. Sitz, Platz, Bei-Fuß-Gehen auch noch viele interessante Elemente eingebaut wie z.B. das Apportieren von Gegenständen das Suchen von Gegenständen (Eigenidentifikation) Freisprung über eine Hürde, die Distanzkontrolle (Sitz, Platz, Steh aus der Entfernung) das Voraussenden und Wesensfestigkeit, vor allem mit anderen Hunden zusammen. Beim Obedience gibt es vier Leistungsklassen mit unterschiedlichen Anforderungen.

Weitere Infos unter: www.dvg-luenen.de, www.swhv.de oder www.obedience.de