Ein Aussie aus kontrollierter CASD Zucht

Der CASD steht für kontrollierte Zucht die den Welpenkäufern eine größtmögliche Sicherheit beim Erwerb des Welpen bieten soll. Alle unsere Zuchtstätten sind durch den Verein überprüft, das gesamte Zuchtgeschehen wird durch unsere unabhängigen Zuchtwarte betreut. Alle Welpen sind gechipt, die Augen wurden durch einen Tierarzt des Dortmunder Kreises untersucht, die Welpen sind geimpft und entwurmt. Jeder Welpenkäufer erhält ein Abnahmeprotokoll des Zuchtwartes der die Welpen überprüft und Abweichungen z.B. wie bspw. Nabelbrüche oder zuchtausschließende Fehler dokumentiert.

Alle Zuchthunde im CASD haben eine offizielle Zuchtzulassung in welcher wesentliche gesundheitliche Daten sowie eine phänotypische Bewertung gefordert werden. Die Augenuntersuchung ist in jährlichem Abstand zu wiederholen.

In unserer Zuchtordnung spiegelt sich unsere Verpflichtung gegenüber dem Tierschutzes wider. Zum Schutz unserer Zuchttiere haben wir folgende Bedingungen formuliert, die unsere Züchter erfüllen müssen:

  • Keine reine Zwingerhaltung
  • Freilauf für Welpen – keine Zucht nur in Wohnungshaltung möglich
  • Ausgebildete Züchter: spezielle Neuzüchterschulungen von Tierärzten für unsere Züchter
  • Förderung der Aus- und Weiterbildung unserer Züchter
  • Erstmalige Belegung der Hündinnen erst ab 24 Monaten
  • Letztmalige Belegung der Hündinnen mit 8 Jahren
  • Zuchtpause von 365 Tagen zwischen den Würfen
  • Überwachung des Zuchtgeschehens und der Zuchthunde durch unabhängige Zuchtwarte
  • Begrenzte Anzahl von Würfen

Treffen auch Sie die Entscheidung für einen Aussie aus kontrollierter Zucht, das ist auch praktizierter Tierschutz.